Logo Heydenmuehle Heydenmühle
Erde gesunden - Menschen heilen - Kunst erneuern

„Gemeinsam statt einsam“

Der Heydenmühle e.V. war bei der Benefizaktion „Echo hilft“ dabei. Unter dem Motto „gemeinsam statt einsam“ fanden sich  Projektpartner, die bürgerschaftliche, generationsübergreifende oder inklusive Initiativen betreiben. Die Heydenmühle hat sich beworben, um finanzielle Unterstützung für ihre Angebote für Menschen mit und ohne Assistenzbedarf in der Heydenmühle zu entwickeln. Wir wollen das Kulturangebot „kuk“ weiter erhalten, wir wollen die Küche der WfbM sanieren und dann einen regelmässigen Mittagstisch auch für Gäste anbieten und ein "Begegnungszentrum"  für Menschen mit und ohne Assistenzbedarf  schaffen.  

 „Echo hilft“ endete mit einem fulminanten Abschlusskonzert

Nach intensiven drei Monaten ging nun "Echo hilft 2019/20" zu Ende. Für uns war es erfolgreich, denn die Berichterstattung im Darmstädter Echo hat uns ins Bewusstsein der Bevölkerung gerückt und wir danken herzlich!

Auf unserem Echo hilft Konto sind nun, Mitte Januar 2020, fast 80.000€.

Wir danken jedem einzelnen Spender, den Vereinen die uns unterstützten und den Organisationen die die Projekte mit Ihren Großspenden unterstützen: 

Software AG Stiftung, Sparda Bank, Merck Familienstiftung, Deutsche Philharmonie Merck, Sinfonisches Blasorchester Wixhausen und das Staatstheater, Kikeriki-Theater und die Stadt Groß-Gerau, Volksbank Darmstadt und Projekt Lebensweg e.V.

Mit den eingegangenen Spenden wollen wir das Begegnungszentrum mit einer barrierefreien Küchenwerkstatt ausstatten, einen Raum für Begegnung mit  "Kunst und Kultur" und Gästezimmer schaffen.

Wir danken allen Spendern von Herzen und hoffen auf baldige Baufreigabe und gutes Gelingen des Umbauprojektes.

Im Namen der Beschäftigten, Bewohner, Mitarbeiter, 
Der Vorstand des Heydenmühle e.V.

Zum Nachlesen über "Echo hilft" im Darmstädter Echo klicken Sie hier.

Zum Abschluss der "Echo hilft" Aktion gibt es hier noch einen Bericht über die Spende der Firma Kfz-Wörtge. 

 

Die Heydenmühle sagt DANKE!

 
 
Fotos: Guido Schiek